News

Tag 2 am Micrososft Ignite in Chicago


Das war Tag 2 beim Microsoft Ignite 2015 in Chicago:

Als erstes stand für Sven O365 auf der Agenda. Eine Session mit dem Fokus auf eine neues O365 Feature - die Groups (Microsoft O365 Groups Overview and Roadmap).

Groups eine weitere Möglichkeit in einem Team zu einem bestimmten Thema zusammenzuarbeiten. Nach Anlegen einer Group können Teammitglieder hinzugefügt werden, es gibt einen Gruppen-Kalender, ein Gruppen-Notebook, eine gemeinsame Fileablage sowie ein gemeinsames Postfach.

Damit lässt sich dann über die Web-Oberfläche von O365 interagieren oder die Gruppe lässt sich auch direkt in Outlook einbinden. Im Outlook Client hat man dann auch einen eigenen Reiter, über den sich alle Elemente wie OneDrive-Fileablage, OneNote etc. direkt ansteuern lassen.

Hier wird deutlich, dass der Benefit wohl hauptsächlich in der Kombination des gesamten sonstigen Microsoft O365 / Office-Stack liegt.

So lassen sich einfach Video-Konferenzen mit dem Team über Skype for Business starten, gemeinsam über Co-Authoring an Gruppen-Dokumenten arbeiten, etc.

Ein weiterer Vorteil ist auch, dass in eine Gruppe auch Externe mit eingeladen werden können. Gruppentermine können mittels der Standard-Funktion "Kopiere in meinen Kalender" in den eigenen Kalender eingetragen werden.

Bei der dargestellten Roadmap steht eine weitere Integration mit den anderen neuen Microsoft Produktivitätslösungen an, also z.B. intelligente Anbindung der Gruppeninhalte an die Delve-Suche. Auch eine eigene mobile App für alle Devices steht für Ende des Jahres auf der Roadmap. Insgesamt schon eine interessante Option.

Eine Frage, die noch offen blieb, ist eine klarere Abgrenzung zu anderen ähnlichen Ansätzen, z.B. SharePoint-Teamsite oder eine Yammer-Gruppe.

In diesem Zusammenhang fand unser Consultant Sven Großer die gezeigte Roadmap spannend, da hier auch die Yammer-Integration mit aufgeführt war. Im Hinblick darauf wird eine Session am Donnerstag besonders spannend, in der es genau um die Abgrenzung gehen wird.

Anschließend gab es einen Vortrag zum Thema „Designing and Applying Information Architecture for Microsoft SharePoint and Office 365“.
Dieses Thema wurde allerdings nicht von Microsoft präsentiert, sondern von Scott Jamison, CEO bei BlueMetal.

Am Nachmittag ging es dann in der Session von Reuben Kipper (Director, Product Management OneDrive) um „A file’s future with OneDrive for Business“.

Auffallend war, das in jeder Session auftauchende Delve: für die Suche in der O365-Weboberfläche wird die Delve Engine für das OneDrive for Business benutzt. Des Weiteren wird Microsoft für O365 ein Compliance Center einführen, in welchem unter anderem auch Security-Einstellungen für OneDrive for Business bearbeitet werden können (IRM, Retention Policies, etc.). Auch ein Auditing und Reporting Tool ist dabei.

Eine der Keymessage ist, dass OneDrive und OneDrive for Business vereint werden sollen.

Aus Sicht von Sven eine gute Session, bei der OneDrive for Business als eigenständige Lösung als File-Ablage technisch klar erklärt wurde.

Alles in allem ein guter zweiter Tag.

Am heutigen Mittwoch um 16:00 Uhr ist dann die Session „What's new for IT Professionals in SharePoint Server 2016“ von besonderem Interesse. Für alle, die es auch interessiert: Die Session kann über den Live-Stream von Channel 9 live mitverfolgt werden: channel9.msdn.com/Events/Ignite/2015/BRK2188


Rückruf anfordern

Nichts mehr verpassen Newsletter abonnieren